DIE H_LLE

das projekt

Das Herzstück des Projekts ist eine alte Holzlagerhalle am Hauptgüterbahnhof Braunschweig. Die imposante Dachkonstruktion aus freitragenden Hetzerbindern aus dem Jahr 1963 überspannt eine Fläche von 1.000 Quadratmetern und schafft eine einzigartige Atmosphäre, die diesen Ort zusammen mit den Menschen, die hier wirken, so besonders macht. Dazu ein Außengelände in einer Mischung aus Gartenidylle und Industriebrache, das auf 2.400 Quadratmetern Platz für verschiedenste Aktivitäten bietet.

das Gelände

Da die Öffnung der H_LLE selbst erst nach aufwendigen Sanierungsarbeiten möglich sein wird, konzentrieren sich die Aktivtäten zwischenzeitlich auf das Außengelände: Ein Ort zum Entspannen und Querdenken auf 2.400 Quadratmetern Industriebrache. Ob Teambuilding, Workshop, Geburtstagsfeier, Grillparty, kulturelle Veranstaltung, Ausstellung unter freiem Himmel oder oder oder – zwischen ausrangierten Überseecontainern und idyllischen Birken bietet sich hier viel Raum zur freien Entfaltung in urbanem Flair.

Die Akteure

Auch wenn die Öffnung des Areals erst am Anfang steht, sind hier schon zahlreiche Akteur*innen im Einsatz. Ob Rollerclub, Fahrrad- oder Segelboot-Konstrukteure, Oldtimer- und Bulli-Fans, Kunstverein oder Autowerkstatt – DIE H_LLE bietet Raum für diverse Aktivitäten. Immer häufiger sind auch andere Initiativen aus Braunschweig zu Gast und beleben das Areal zusätzlich. Und dann sind da noch diejenigen, ohne die das ganze Projekt nicht zu meistern wäre …