Bereits zum zweiten Mal veranstaltete der Kunstverein DIE H_LLE sein zweitägiges Festival unter freiem Himmel auf dem Außengelände. Unter dem Titel instabil waren in diesem Jahr Skulpturen, Klangarbeiten, Rauminstallationen und Filme von 20 Künstler*innen zu sehen, die sich mit aktuellen gesellschaftlichen und klimatischen Umbrüchen befassten. Dazu gab’s in Kooperation mit anderen Vereinen und Initiativen (z.B. schrill, Protohaus, Sonnensystem) ein umfangreiches Begleit- und Vermittlungsprogramm in Form von Diskussionen, Vorträgen, Workshops etc. Wie schon im Vorjahr war die Veranstaltung ein voller Erfolg und soll auch 2020 unter anderer Thematik fortgesetzt werden.

Share this post

Share on facebook
Share on twitter
Share on print
Share on email