Etwa ein Jahr nach dem Werkstattgespräch „Creative Spaces in Braunschweig“ wurde nun die von der Metropolregion initiierte und von der Stadt Braunschweig in Auftrag gegebene Studie in der Stadthalle vorgestellt. Im Fokus stehen 20 kreative Orte in Braunschweig, darunter DIE H_LLE, die auf ihre Potenziale und Herausforderungen in Bezug auf die Quartiersentwicklung hin untersucht wurden. Klare Empfehlung der Verfasser an die Stadt Braunschweig ist eine integrierte Kultur- und Kreativwirtschaftspolitik in Form einer stärkeren Verknüpfung von Wirtschaftsförderung, Kulturpolitik, Stadtentwicklung und Stadtplanung, um die Potenziale solcher Orte gezielt zu fördern und zu stärken.

Das klingt gut und macht Hoffnung für die Zukunft bei der Umsetzung der Pläne rund um DIE H_LLE im Zuge der „Bahnstadt“!

Die ganze Studie zum Download gibt es hier am Ende der Pressemitteilung:

https://www.braunschweig.de/wirtschaft_wissenschaft/wirtschaftsfoerderung/presse/presse-2020/pm_studie_creative_spaces_bs.php?fbclid=IwAR0qZ3qwvulO8QdtmC67H-dW6xSJg-CfAPvLgBUSslZR-ugWMpa608JoQww

Foto: Braunschweig Zukunft GmbH

Share this post

Share on facebook
Share on twitter
Share on print
Share on email